HochDrei e. V. – Bilden und Begegnen in Brandenburg

Das Projekt Europa und seine Gegner*innen: EU-Kritik von rechts und links im Vergleich

Politische Bildung ab 16
Termin: 05. bis 07. April 2019
Ort: Potsdam
Kosten: 25 EUR
Partner: Anerkannter Träger der Bundeszentrale für politische Bildung
Verantwortlich: Tanja Berger
ReferentInnen: Dr. Mehmet Gökhan Tuncer, Dr. N. Alphan Tuncer
Zielgruppe: alle am Thema Interessierten ab 16 Jahren

Die politischen Systeme in Europa sind in Bewegung und das Projekt Europa muss neuen Zerreißproben standhalten. Bereits in den 1980er Jahren formierten sich rechtspopulistischen bzw. extremistischen Parteien in West- und Mitteleuropa als Reaktion zur Globalisierung und der Vertiefung der europäischer Integration jenseits des politischen Establishments und forderten ein Zurück zum Volk. Es folgten auf die Wahlerfolge der Freiheitlichen in Österreich und der Front National bald die der italienischen Lega Nord, der belgischen Vlams Blok und der dänischen Folkeparti sowie später der List Pim Fortuyn in den Niederlanden. Der Vormarsch der Rechtspopulisten ist längst nicht gestoppt. Vielmehr versuchen sie gegenwärtig jenseits vom offenen Antisemitismus über die Besetzung von populären Themen wie Islam, Zuwanderung und kulturelle Identität ihre Wählerschicht über die Randgruppen hinaus zu erweitern. Neue politische Bewegungen und EU-Kritik formiert sich heute aber auch im linken Flügel. Gegenwärtig gewinnen die neuen Linken in Südeuropa im Kontext der Euro-Krise und der Austeritätspolitik der EU an Bedeutung während die etablierten Parteien erodieren. Syriza in Griechenland, Podemos in Spanien, Five Star Movement in Italien fordern eine alternative Gesellschaftsordnung auf lokaler, nationaler und auch europäischer Ebene.

Vor dem Hintergrund des Erstarkens der rechtspopulistischen Parteien und der neuen Linken widmet sich dieses Seminar zu folgenden Fragen: Wie können wir diese Entwicklungen im historischen Kontext verstehen und sie auf der Grundlage von sozio-kulturellen und ökonomischen Veränderungsprozessen erklären? Worin bestehen strukturelle Gemeinsamkeiten und worin sind ideologische Unterschiede erkennbar? Was ist Populismus, was sind seine Inhalte und Methoden? Und schließlich: Worin besteht das Risiko des Scheiterns des europäischen Projektes? Wir gehen diesen Fragen mit Fallbeispielen, Experteninputs, Filmen und Diskussionen nach.

jetzt anmelden